Das sind wir!

Im Jahre 1908 nahm alles seinen Lauf. In einer Beuriger Schreinerwerkstatt, traf sich Lehrling Peter Wagner (“Godda Pitt”) nach Feierabend mit seinen Freunden Nikolaus Bodem und Peter Kohn zum Musizieren. Den abendlichen Klängen lauschte bald die ganze Nachbarschaft und es gesellten sich weitere Musikanten dazu.

Heute bestehen folgende Formationen:

En jedem Dörfchi
ob groß ob klein,
hat ma hautzedos e Musikverein.
E Musikverein met Trari Trara
gehiert en’t Dorf
wie en Mann zur Fraa.

So e Verein met
Schneid un Schmisse,
de sorgt für musikalische Genüsse.
De sorgt für Tanz
un Unterhaltung, un üwerhellt
die künstlerisch Gestaltung!

(Mitglied Robert Kirsch, 1955)

Mit ihnen hat alles angefangen – die 17 Gründungsmitglieder:
Josef Altenhofen, Nikolaus Bodem, Peter Bodem, Johann Feilen, Johann Kind, Johann Kohn, Peter Kohn, Johann Lorth, Matthias Lorth, Nikolaus Mandernach, Josef Minninger, Johann P. Ostgen, Nikolaus Pütz I., Nikolaus Pütz II., Peter Pütz, Nikolaus Reuter, Peter Wagner

Für die musikalische Ordnung waren seither verantwortlich:

  • 1908 – 1914 Theodor Schultheis
  • 1919 – 1921 Nikolaus Bodem
  • 1921 – 1924 Karl Uschmann
  • 1925 – 1930 Herr Bandke
  • 1930 Herr Pieper
  • Otto Ermel
  • 1948 Johann Scherer
  • Max Wagner
  • Leo Baumeister
  • Herr Ackermann
  • Walter Forster
  • 1950 – 1956 Wilhelm Zimmermann
  • 1956 – 1965 Wilhelm Reinert
  • 1965 – 1974 Wilhelm Zimmermann
  • 1974 – 1999 Günter Wunder
  • 1999 – 2011 Wolfgang Grün
  • 2011 – 2014 Edgar Becker

    Aktuelle Dirigenten:
  • Seit 2014 Volker Biwer (Gesamtorchester)
  • Seit 2012 Florian Weber (Jugendorchester)

Um das Drumherum haben sich gekümmert (nach dem Krieg):

  • 1948 – 1964 Nikolaus Schons
  • 1964 – 1965 Wilhelm Schwarz
  • 1965 – 1966 Max Wagner
  • 1966 – 1968 Willibald Wiethüchter
  • 1968 – 1970 Alfons Pütz
  • 1970 – 1972 Karl Konz
  • 1973 – 1980 Rudolf Thiel
  • 1980 – 1992 Hermann Meyer
  • 1992 – 2001 Bernd Weber
  • 2001 – 2019 Uwe Meyer

    Aktueller Vorsitzender:
  • Seit 2019 Marco Wagner

“Mögen auch in Zukunft Menschen bereit sein, ungeachtet vom Zeitgeist unserer hektischen Tage in Gemeinschaft zu musizieren und anderen damit eine Freude zu bereiten”. (Beuriger Lese- und Bilderbuch Band 2)