Beuriger Quetschenkirmes 2020 –
ein geschichtsträchtiges Ereignis

Kein Zelt, keine leuchtenden Kirmesstände – einmal ganz anders, aber trotzdem schön! Die Beuriger Quetschenkirmes 2020 wird sicher in Erinnerung bleiben. Was sonst ein dreitägiges Event auf dem Marienplatz ist, fand in diesem Jahr in zwei Stunden statt. Der Musikverein Saarburg-Beurig lud zur öffentlichen Probe am Sonntag, 13. September ein. 250 Zuhörer lauschten bei strahlendem Kaiserwetter den Klängen des Jugendorchesters und des Gesamtvereins. Für die Musiker ein besonderer Moment. Seit März gab es keine Möglichkeit vor Publikum zu musizieren, wo sonst an jedem Sommerwochenende doch mindestens eine Veranstaltung besucht wird. Das Publikum hatte seinen Spaß und dankte mit tosendem Applaus. Es freut den Verein unglaublich, dass nach langer Durststrecke viele Fans die Treue halten und mit Unterstützung nicht sparen. Dank einer tollen Überraschung der Familie Jager, musste auch keiner der Helfer und Musiker auf den geliebten Quetschenkuchen verzichten. Die Beuriger Quetschenkirmes findet immer am zweiten Septemberwochenende statt. Feuerwehr und Musikverein arbeiten hier Hand in Hand zusammen. Für die Kameraden des Löschzugs Beurig war es selbstverständlich auf dem Festplatz vorbeizuschauen und in gewohnter Manier für beste Stimmung zu sorgen. Begeistert wurde bei den traditionellen Polkas „Auf der Vogelwiese“ und „Böhmischer Traum“ mitgesungen. Im kommenden Jahr feiert die Feuerwehr an der Kirmes ihren 100. Geburtstag. Bis dahin wünscht die Kirmesgemeinschaft alles Gute und vor allem Gesundheit.